Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Ess-cort

1. Allgemeines

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen und Beratungen von Mayr Daniel, nachfolgend „Mietkoch“ genannt.

2. Vertragsabschluss

Die Angebote und Preisangaben sind freibleibend und unverbindlich, d.h. sie können bis zur Auftragsannahme durch den Mietkoch widerrufen oder geändert werden. Vereinbarungen, insbesondere mündliche Verabredungen und Zusicherungen, werden erst durch die schriftliche Auftragsbestätigung verbindlich.

Ein Vertrag kommt nur zustande, wenn der Auftraggeber die Annahme des Angebotes schriftlich bestätigt, per Mail, oder Briefpost.

3. Datenschutz

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen des mit im abgeschlossenen Vertrages Daten über seine Person gespeichert werden jedoch , diese jedoch nicht an Dritte weiter gegeben werden. Der Mietkoch verpflichtet sich zu verantwortungsvollem Umgang mit den Daten und sichert zu, dies nicht an unbefugte Dritte herauszugeben.

4. Leistungsbeschreibung

Der Kunde verpflichtet sich, dem Mietkoch im Rahmen der Vertragsverhandlungen die genaue Anzahl der Teilnehmer, die konkrete Speise- und Getränkeanzahl und die benötige Stundenanzahl bis spätestens 7 Werktage vor Beginn der Veranstaltung verbindlich mitzuteilen. Die Angaben gelten so dann als Vertragsbestandteil und sind Grundlage der Abrechnung. Grundsätzliches Personal wird vom Auftraggeber nach vorherigem Angebot und Festlegung gesondert berechnet. Der Mietkoch verpflichtet sich zur Vorbereitung eines Essens für die vom Auftraggeber verbindlich mitgeteilte Anzahl an Personen in den vom Kunden festgelegten Räumlichkeiten. Im vereinbarten Preis enthalten sind Kauf der Zutaten, die Zubereitung der Speisen, das Servieren am Tisch und das ordnungsgemäße Hinterlassen der Küche, bzw. Ort der Zubereitung des Kunden. Für alle Personen wird dasselbe Menü am Tisch serviert. Abweichend davon, wie z.B. für Vegetarier oder Allergiker müssen vorab individuell abgesprochen und gegebenenfalls zusätzlich vergütet werden. Um eine gleich bleibende Qualität und Frische der verwendeten Zutaten zu garantieren, behält sich der Mietkoch vor, aufgrund der Marktgegebenheiten einzelne Elemente des Menüs zu verändern oder durch ein ähnliches Produkt zu ersetzen, welches den hohen Qualitätsstandards des Mietkochs entspricht. Die vom Mietkoch eingekauften Ware die für die Veranstaltung benötigt werden, gehen in das Eigentum des Auftraggebers über. Der Auftraggeber ist verpflichtet, dem Mietkoch eine geeignete Stelle bzw. geeignete Räumlichkeiten mit entsprechender Ausstattung zur Verfügung zu stellen, um die Zubereitung des Menüs und das Servieren des Menüs zu ermöglichen. Evtl. Ausnahmen sind hiervon individuell abzusprechen.

5. Gewährleistung

Mängel oder Beanstandungen werden nur berücksichtigt, wenn diese unverzüglich nach erster Verkostung des Menüs erfolgen. Jegliche Haftung des Mietkochs für behauptete Mängel nach Verzehr des Menüs ist ausgeschlossen. 

6. Vergütung

Sämtliche Leistungen des Mietkochs sind ohne jeden Abzug spätestens am Tag der Veranstaltung zur Zahlung fällig, soweit nicht anderes vereinbart ist. Der Mietkoch behält sich ausdrücklich vor, eine Anzahlung in Höhe von den benötigten Zutaten plus der Auftragspauschale bei Auftragsbestätigung zu fordern. Die Bezahlung erfolgt in bar, gegen Quittung oder gegen Rechnung. Im Falle einer Überweisung muss die Gutschrift bis spätestens am Tag der Veranstaltung auf dem Konto ersichtlich sein. An und Abreise innerhalb der ersten 20 Kilometer ab dem Wohnort sind inkludiert. Für jeden weiteren gefahrenen Kilometer wird laut amtlichen Kilometergeld  41 Cent inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer durch den Mietkoch pro Entfernungskilometer erhoben. Evtl. Abweichungen dieser Regelung werden gesondert vereinbart.

7. Vertragsrücktritt

Tritt der Kunde bis 7 Tage vor der Veranstaltung vom Vertrag zurück, so gerät er in Abnahmeverzug. Im Falle des Abnahmeverzugs ist der Mietkoch berechtigt, auf die Vertragserfüllung zu bestehen oder Ersatzweise Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Als Schadensersatz kann der Mietkoch 50% des vereinbarten Auftragswertes verlangen. Darlegungs- und beweispflichtig hierfür ist der Kunde. Bei einer späteren Stornierung von 2 - 0 Tagen ist die Auftragssumme als Schadenspauschale komplett zu entrichten. 

Ess-cort

Anton-Rauch-Straße 8a, 6020 Innsbruck

Web: www.ess-cort.at

Mail: mietkoch@ess-cort.at

Tel: +43 (0) 660 7079770

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now